Schallschutznachweis nach DIN 4109

Beim Schallschutznachweis wird der Nachweis geführt, dass sich der seitens eines Gutachters ermittelte Außenlärmpegel aufgrund der verwendeten Fassaden- und Fensterelemente unterhalb der gesetzlichen Grenzwerte für Innenräume einreguliert.
Wie für Außenräume der Luftschall maßgebend ist, wird baulich für Innenräume die Verminderung der Ausbreitung von Körper- bzw. Trittschall nachgewiesen.

Gewerbebau

MK 6 Freiham

3-geschossiges Büro- und Geschäftshaus mit Tiefgarage sowie versetzter Vertikallastabtragung zwischen EG und UG

Wohn- und Gewerbebau

Grafrath

2-geschossiges Wohn- und Geschäftshaus mit Tiefgarage in Stahlbetonbauweise mit Mauerwerksausfachungen

Gewerbebau

Acomhotel Nürnberg

6-geschossiges Hotel mit L-förmigem Grundriss und Tiefgarage in Fertigteil- und Halbfertigteilbauweise als fugenloses Bauwerk mit Abfangebene zwischne UG und EG.